Die besten Museen in Wien, welche Sie heute noch besuchen können

Albertina

Wien gehört zu den Städten in Europa, welche vor lauter Kunst und Kultur scheinbar aus allen Nähten zu platzen scheint. Besucher der Stadt haben die Qual der Wahl, welche der vielen Galerien, Ausstellungen und Museen sie besuchen wollen. Wir wollen Ihnen im Folgenden ein paar Museen vorstellen und Ihnen, werte Leser, es erleichtern, eine Vorauswahl zu treffen.

Museum für angewandte Kunst – MAK

Ausgefallenes Design in höchster Qualität vom Mittelalter bis heute können Besucher im Museum für angewandte Kunst, welches in Wien kurz MAK genannt wird, begutachten. Im MAK finden Besucher jedoch nicht nur eine umfassende Sammlung der bekannten Wiener Designer, sondern von Künstlern weltweit. So zeigt ein neuer Bereich in einer Schausammlung viele Werke aus Asien. Diese gehen von japanischen Farbholzschnitten bis hin zu delikatem chinesischem Porzellan.

Kunsthalle Wien

Moderne und zeitgenössische Kunst der Extraklasse gibt es in der Kunsthalle Wien zu bewundern. Nationale und internationale Künstler präsentieren hier hauptsächlich Gegenwartskunst. Die Kunsthalle Wien sollte bei jedem Kunstbegeisterten auf dem Programm stehen. Aufgrund der wechselnden Ausstellungen werden sich auch mehrmalige Besuche immer wieder spannend und informativ gestalten.

NHM in Wien

NHM, das steht für Naturhistorisches Museum. Tatsächlich wäre allein das NHM die Reise nach Wien wert! In ihm finden sich berühmte Exponate wie die 29.500 Jahre alte Venus von Willendorf, furchteinflößende Saurierskelette oder die inzwischen ausgestorbene Stellersche Seekuh, die im Nördlichen Pazifik beheimatet war. Für die Digital Natives, die sich sonst eher im iphone casino tummeln, gibt es außerdem ein Planetarium mit Fulldome-Projektionstechnik.

Kunst Haus Wien

Friedensreich Hundertwasser schuf dieses Ausstellungszentrum in der Unteren Weißgerberstraße. Der Maler und Architekt ist bekannt für seinen charakteristischen Stil mit unregelmäßigen Formen, welcher vielen jungen Architekten und Künstlern als Inspiration dient. Nicht weit vom Kunst Haus Wien steht auch das bekannte Hundertwasser-Haus.

Albertina

Dürers Feldhase mag eines der bekanntesten Bilder der Albertina am Albertinaplatz sein, ist aber nur ein Werk der über 60.000 Zeichnungen und über einer Million Druckgraphiken, welche sich im Besitz der Albertina befinden. Das Museum spannt den Bogen von Picasso bis Monet. Dazwischen befinden sich Meisterwerke wie Rubens „Zum Gebet gefaltete Hände“.

In der neuen Fotosammlung der Albertina können unter anderem Werke von Lisette Model und Helmut Newton betrachtet werden. Nicht zu vergessen sind natürlich die Habsburger Prunkräume in denen teilweise noch das Originalmobiliar ausgestellt ist.Für Abwechslung und Entspannung zwischendurch kann der Besuch eines Online-Spielcasinos sorgen.